Apfeltarte

Zutaten: 

265 g gedämpfte und zerdrückte Süßkartoffeln

20 g Kokosöl

30 g Kokosmehl

15 g Pfeilwurzelstärke

3 g Natron

200 g geraspelte, ausgedrückte Äpfel

1 ganzer großer Apfel

40 g Rosinen

1 Teelöffel Zimt

1/2 Teelöffel Vanillepulver

1 EL Zitronensaft

Zubereitung: 

1. Süßkartoffel schälen, in Würfel schneiden und über Wasserdampf dämpfen. 

2. In der Zwischenzeit Äpfel schälen und grob raspeln. Die Apfelraspel ausdrücken - nicht allzu trocken. Den Saft aufbehalten (mit Mineralwasser spritzen und trinken - herrlich!)

3. Die ausgedrückten Apfelraspel mit Rosinen, Zimt, Vanillepulver und 1 EL Zitronensaft vermischen und in einer Schüssel ziehen lassen.

4. Backrohr auf 180 Grad Heißluft vorheizen.

5. Süßkartoffeln in einer Schüssel mit der Gabel fein zerdrücken. 

6. Kokosöl, Kokosmehl, Pfeilwurzelstärke und Natron hinzugeben und zu einen Teig formen.

7. Eine hitzefeste Tarteform (Durchmesser 26 cm) ausfetten und den Teig mit den Händen in die Form drücken. Mit der Gabel den Teig ein paar Mal einstechen. 

8. Den Teig 25 min im Rohr backen. 

9. Einen großen Apfel in feine Blättchen schneiden. 

10. Die Tarteform aus dem Rohr geben und mit der Apfel-Rosinenmasse belegen. 

11. Mit den Apfelblättchen belegen. 

12. Weitere 15 - 20 min backen, bis sich die Apfelblättchen leicht braun verfärben.

13. Auskühlen lassen und genießen.